Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Bundesvorstand
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Der BDK Aktuelles Pressemitteilungen Cyber-Sicherheitsrat Deutschland und BDK kritisieren Entscheidung der Bundesregierung auf Nichtförderung des European Cybercrime Center
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland und BDK kritisieren Entscheidung der Bundesregierung auf Nichtförderung des European Cybercrime Center

31.01.2014 16:45 ,

Die Bundesregierung hat bekanntgegeben die Forschungsförderung des European Cybercrime Center (EC3) in Höhe von fünf Millionen nicht bereitzustellen. Auch die zwischenzeitlich im Gespräch gewesenen zwei Millionen wird es nicht geben.

Im Vorfeld der 50. Münchener Sicherheitskonferenz veranstaltete der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. eine Podiumsdiskussion zum Thema "NSA-Affäre - Konsequenzen für Politik und Wirtschaft".

Präsident Arne Schönbohm kommentiert am Rande der Veranstaltung die Entscheidung der Bundesregierung: "Die Streichung der Förderung ist bedauerlich. Der Kampf für Cyber-Sicherheit wird nicht mit Worten allein, sondern nur durch Taten gewonnen werden." André Schulz, Bundesvorsitzender des Bund Deutscher Kriminalbeamter, fügt hinzu: "Die politische Entscheidung ist im Lichte der NSA-Affäre nicht nachvollziehbar."


Rückfragen bitte an:

Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK)
Bundespressesprecher
Hermann-Josef Borjans
Telefon: +49 700 235 10000
E-Mail: presse@bdk.de

erstellt von Lindner, Lars zuletzt verändert: 31.01.2014 18:19
— abgelegt unter: ,
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks

Button Presse

KFB App Button

KripoInter2016

Button OSINT Herbst 2016

Button Psych Vern. 2016

Button UMVF 11/16

Button Mitglied werden

Junge Kripo

KA

Der_BDK

Button Berufsbild Kripo

DK

Button Kripo Tipps

2014 Button Pocket-Tipps

2014 Button BDK-Shop

2014 Button Mitgliedervorteile

Kriminalistik

Kontakt

BDK-Bundesgeschäftsstelle
Poststraße 4-5
D-10178 Berlin
Tel.: +49 (0) 30.2463045-0
Fax: +49 (0) 30.2463045-29