Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Nordrhein-Westfalen
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Nordrhein-Westfalen Was wir tun Kripo-Info BDK legt Forderungen zum zukünftigen Regierungsprogramm von SPD und B90/Die Grünen vor
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

BDK legt Forderungen zum zukünftigen Regierungsprogramm von SPD und B90/Die Grünen vor

21.05.2012 17:15

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat wie schon zur Landtagswahl 2010 auf die Vorlage so genannter „Wahlprüfsteine“ verzichtet und legt stattdessen eine Stellungnahme mit den dringend notwendigen Maßnahmen zur Gestaltung einer effektiven und effizienten Kriminalitätsbekämpfung vor. Bei der Formulierung von Kriterien für eine erfolgreiche Kriminalitätsbekämpfung orientiert sich der BDK am Thema des Sachverständigengespräches des Innenausschusses, das bedauerlicherweise aufgrund der Auflösung des Landtages nicht mehr durchgeführt wurde: „Kriminalitätsbekämpfung intensivieren und Aufklärungsquote nachhaltig steigern“

BDK legt Forderungen zum zukünftigen Regierungsprogramm von SPD und B90/Die Grünen vor

"Bildarchiv des Landtags Nordrhein-Westfalen" Foto: Bernd Schälte

In dem heute an die Parteien übersandten Papier befasst sich der BDK mit den dringend notwendigen Maßnahmen, die am Rande der „Funktionsunfähigkeit“ stehende Kriminalpolizei wieder aufzurichten. Dabei beschäftigt sich der BDK nicht nur mit der Verjüngung und Verstärkung der Kriminalpolizei, sondern auch mit einer gerechten Bewertung der Funktionen, der dringend erforderlichen Einführung der Y-Ausbildung im Rahmen des Bachelorstudienganges und der Forderung, die u. a. Besoldung und Versorgung inklusive der Zulagen und Sonderzuwendungen endlich der allgemeinen Gehaltsentwicklung wieder anzupassen.

Forderungen des BDK zukünftiger Regierungspolitik [PDF]

erstellt von Albishausen, Wilfried zuletzt verändert: 21.05.2012 17:15
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks