Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Bundesvorstand
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Termine 2014 Auswertung von Massendaten
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Auswertung von Massendaten

27.10.2014 13:00 bis 29.10.2014 13:00  

Oranienburg, Fachhochschule der Polizei

Einführung in die intelligente Suche in Massendaten +++ Linked-Data-basierte Vernetzung, Integration und Auswertung von Massendaten +++ Massendatenanalyse und die Rolle, Pflichten und Rechte betroffener Unternehmen +++ Outsourcing von staatlicher Ermittlungsarbeit – eine Option? +++ Ergebnisse sog. „Interner Untersuchungen“ – ein verwertbarer Mehrwert? +++ Big Data – Realität und „Minority Report Fantasy“ +++ Von der analogen zur digitalen Wirtschaftskriminalistik – oder: Wie gelingt die Auswertung großer Mengen beschlagnahmter Unterlagen in Umfangsverfahren? +++ Big Data - neue Herausforderungen für den Datenschutz +++ Semantic-Tools for Forensics - Methoden der computergestützten semantischen Textanalyse +++ Auswertung von Kinderpornografieverfahren in Hessen +++ u.v.m.

aus dem Programm

Einführung in die intelligente Suche in Massendaten

Referent: Herr Martin Voigt, Dipl.-Medieninf.
Doktorand Technische Universität Dresden
Sen. Researcher & Project Manager, Ontos GmbH, Leipzig

Linked-Data-basierte Vernetzung, Integration und Auswertung von Massendaten

Referent: Herr Prof. Dr. Sören Auer  
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS)

Auswertung von Massendaten:

- Massendatenanalyse und die Rolle, Pflichten und Rechte betroffener Unternehmen
- Outsourcing von staatlicher Ermittlungsarbeit – eine Option?
- Ergebnisse sog. „Interner Untersuchungen“ – ein verwertbarer Mehrwert?

Referent: Herr Dr. Jan Kappel  
Acker Görling Schmalz | Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft

Big Data – Realität und „Minority Report Fantasy“

1. Einführung und Abgrenzung
2. Soziologische, rechtliche und politische Implikationen
3. Standortbestimmung:
   – Informations- und Kommunikationsarchitekturen
   – Daten-, Informations- und Kommunikationsqualität
   – Wissen, Führungs- und Organisationsaufgaben
   – Big Data-Technologien - ein fundierter Überblick
4. Zusammenfassung und Ausblick

Referent: Herr Herbert Miosga  
Fachberater für IuKStrategien und Kommunikationssysteme in der öffentl. Verwaltung

„Von der analogen zur digitalen Wirtschaftskriminalistik – oder: Wie gelingt die Auswertung großer Mengen beschlagnahmter Unterlagen in Umfangsverfahren?“

Referent: Herr Dr. Helmut Görling, Managing Partner und Herr Benjamin Flesch, Leiter IT-Forensik
Acker Görling Schmalz | Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft, Frankfurt/M.

Big Data - neue Herausforderungen für den Datenschutz

Referentin: Barbara Körffer, ULD Kiel

Semantic-Tools for Forensics -  Methoden der computergestützten semantischen Textanalyse

Referent: Prof. Dr. rer.nat. Dirk Labudde
Hochschule Mittweida, Arbeitsgruppe FoSIL (Forensic Science Investigation Lab) (ext. Link)

Auswertung von Kinderpornografieverfahren in Hessen

Referent: KHK Sebastian Wolf
Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden

Tagungspreise

Preis beinhaltet:
BDK-Mitglieder
(Nachweis)
kein BDK-Mitglied
Tagungsgebühren, Übernachtung an der FH der Polizei in Oranienburg, Vollverpflegung, Pausengetränke/Snacks
199,00 €
219,00 €
Tagungsgebühren, keine Übernachtung, Pausengetränke/Snacks
175,00 €
195,00 €

Hinweis:
Der BDK Baden-Württemberg unterstützt seine Mitglieder obligatorisch bei einer Teilnahme an einem BDK-Fachseminar mit 50 Euro Kostenzuschuss.

Downloads: Plakat (PDF; 644 KB)

                     Anmeldeformular (PDF; 208 KB)

                    Programm (PDF; 58 KB)

Anfragen zur Fachtagung bzw. Anmeldung hier

Link (extern) zum Veranstaltungsort

Wann 27.10.2014 13:00 bis
29.10.2014 13:00
Wo Oranienburg, Fachhochschule der Polizei
Name
Kontakttelefon 030-24630450
Termin übernehmen vCal
iCal
erstellt von ag-web zuletzt verändert: 07.10.2014 10:16
Artikelaktionen
  • iCalendar
  • vCalendar
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks

Button Presse

KFB App Button

Button Mitglied werden

Junge Kripo

Junge Kripo Camp 2018 Buttonl

KA

Der_BDK

Button Berufsbild Kripo

DK

Button Kripo Tipps

2014 Button Pocket-Tipps

2014 Button BDK-Shop

2014 Button Mitgliedervorteile

Kriminalistik

Kontakt

BDK-Bundesgeschäftsstelle
Poststraße 4-5
D-10178 Berlin
Tel.: +49 (0) 30.2463045-0
Fax: +49 (0) 30.2463045-29