Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Baden-Württemberg
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Baden-Württemberg Aktuelles BDK BW vor Ort: Gedenkbuch für politisch verfolgte Abgeordnete
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

BDK BW vor Ort: Gedenkbuch für politisch verfolgte Abgeordnete

20.03.2019 19:40

Landtagspräsidentin Muhterem Aras (B90/Die Grünen) lud ein, der BDK nahm die Einladung gerne an. Oder war jedenfalls pünktlich da...

Vorneweg: Die Veranstaltung lief anders als geplant. Das Plenum tagte am 20. März deutlich länger als geplant. Da ich zusammen mit unserem Stv. LaVo Tom Krohne einen Anschlusstermin bei der Polizeisprecherin der grünen Landtagsfraktion, Frau MdL Petra Häffner, hatte, musste ich leider noch vor dem Beginn gehen. 45 Minuten Puffer waren dann doch schnell aufgebraucht. Zur eigentlichen Veranstaltung kann ich deswegen nicht viel sagen.

Man kann sich natürlich die Frage stellen, warum der BDK eine solche Veranstaltung besucht und dafür Zeit aufwendet.

Ich möchte hierfür zunächst Worte wiedergeben, die August Bebel zugeschrieben werden: "Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten."

Die politischen Entwicklungen in vielen Ländern der Europäischen Union - auch in Deutschland - und darüber hinaus sind aus meiner Sicht mehr als alarmierend. Das Grundgesetz, die freiheitlich demokratische Grundordnung, sind für mich beispiellose Errungenschaften der Bundesrepublik Deutschland, die unseren Staat prägen und für die ich gerne eintrete.

Das Gedenkbuch erinnert an die Mitglieder des Badischen und des Württembergischen Landtags, die unter der Herrschaft der Nationalsozialisten ermordet wurden oder aufgrund der Verfolgung zu Tode kamen. Die Lebensläufe derer werden skizziert, die sich nicht gleichschalten ließen und sich dem Regime widersetzten. Solche Menschen sind wichtig - egal ob Politiker oder nicht. Für mich schließt eine solche Erinnerungskultur deswegen auch alle anderen ein, die unter dem nationalsozialistischen Regime ermordet wurden. Dafür kann, ja muss man, Zeit investieren.

Zumindest sehe ich das so.

Steffen Mayer, LaVo

 

 

Externe Links:

Landtag BW, Gedenkbuch (auch online einsehbar): https://www.landtag-bw.de/home/der-landtag/parlament/gedenkbuch.html
erstellt von BDK Landesverband BW zuletzt verändert: 04.01.2020 12:55
— abgelegt unter:
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
« Februar 2020 »
Februar
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Facebook

Button Berufsbild Kripo

Mitglied werden

Schnuppermitgliedschaft

Button Junge Kripo

Der_BDK

dk Button

Kripo Akademie

Exklusive Dauerrabatte

2014 Button BDK-Shop

 

kripo.at

 

Facebook FF Daumen  Google+ Logo You Tube624c85e977.gif studiVZXING

QR-Code