Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Berlin
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Berlin Aktuelles 2014 Datenschutz auch für Polizeibeamte!
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Datenschutz auch für Polizeibeamte!

14.10.2014 11:05

Vornamennennung in POLIKS nicht mehr erforderlich

Seit mehreren Jahren haben Kollegen ihre Sorge darüber geäußert, dass ihr Vorname in POLIKS Dokumenten eingetragen und damit nach Übersendung der Akten an die AA/StA durch Akteneinsicht dem Beschuldigten zur Kenntnis gelangt.

Insbesondere bei seltenen Namen (Namenskombinationen) war damit in Zeiten von Internetsuchmaschinen eine Ausforschung des persönlichen Umfeldes erleichtert. Der BDK hat über die Jahre mehrfach diese berechtigte Sorge an die zuständigen Stellen bis hin zum Berliner Datenschutzbeauftragten transportiert. 

Nun ist in Abstimmung mit der Justiz seitens der Behördenleitung verfügt worden, dass POLIKS-Änderungen vorgenommen werden, die das automatische Befüllen des Vornamenfeldes nicht mehr erfordern. Bis dahin darf der Vorname in den Papierakten händisch unleserlich gemacht werden.

Auch wenn’s mal wieder länger dauert: 

Gut, wenn die berechtigten Sorgen der Mitarbeiter ernst genommen werden.   

Info zum Download

 

erstellt von BDK Landesverband Berlin zuletzt verändert: 14.10.2014 13:08
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
  Button Tarif

Button Junge Kripo 

Button Berliner-Besoldung 

Button Facebook 200

Kontakt

BDK Landesverband Berlin

Chausseestr. 116
10115 Berlin
Tel.: (030) 680 79 462
E-Mail: lv.berlin@bdk.de

 

Postanschrift

10942 Berlin
Postfach 61 31 52

« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30