Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Berlin
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Berlin Aktuelles 2015 Schichtdienstmodell im Kriminaldauerdienst - der BDK fragt nach
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Schichtdienstmodell im Kriminaldauerdienst - der BDK fragt nach

15.07.2015 15:40

Die Mitteilung, dass die Behördenleitung zu der Einsicht gekommen ist, dass das ELZ-Modell für die Abschnitte nicht geeignet ist und der Probelauf abgebrochen wird, sorgte für starke Irritationen bei den Kriminaldauerdiensten Dir X VB I und den Einsatzleitzentralen, da es dort trotz aller fundierter Kritik dauerhaft eingeführt worden ist. Diesbezüglich hat der BDK am 09.07.15 den Polizeipräsidenten Herrn Kandt angeschrieben.

 

 

Sehr geehrter Herr Kandt,

 

irritiert nahmen Mitarbeiter der Kriminalinspektionen VB I am 8. Juli eine Information von Ihnen zur Kenntnis, die sich mit den Arbeitszeitmodellen der Abschnitte befasst. Darin ist u.a. zu lesen:

„Ich bin zu Beginn des Probelaufs davon ausgegangen, mit dem bei unseren Leitstellen und bei VB 1 eingeführten ELZ-Modell auch für die Abschnitte ein Arbeitszeitmodell gefunden zu haben, dass den dortigen Bedarfen und Belastungen gerecht wird. In der zusammenfassenden Bewertung der Befragungsergebnisse muss ich allerdings feststellen, dass sowohl das ELZ-Modell als auch das BMo-Modell hinter meinen Erwartungen zurückbleiben und nicht mit den besonderen Anforderungen, der Aufgabenvielfalt sowie den Rahmenbedingungen der Abschnitte in Einklang zu bringen sind.“

 

Nun ist dies für den BDK keine allzu große Überraschung. Offensichtlich ist nun sogar auch die GdP unserer Auffassung, dass das ELZ-Modell kaum geeignet ist, um es mit dem Familienleben in Einklang zu bringen. 


Überraschend ist jedoch der Satz:

„Ihre sehr kritische Bewertung des BMo-Modells hat aber auch verdeutlicht, dass weiterhin großer Handlungsbedarf besteht, die Abschnitte mit einem Arbeitszeitmodell auszustatten, dass einerseits die arbeitswissenschaftlichen Grundsätze zur Gestaltung von Schichtarbeit und andererseits im größtmöglichen Umfang Ihre Bedürfnisse, wie beispielsweise die Stärkung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, berücksichtigt. Deshalb werde ich mir auf Basis der vorliegenden Untersuchungsdaten sowie der Controllingberichte zum Probelauf von meinem Fachbereich zielführende Arbeitszeitregelungen aufbereiten und vorlegen lassen.“

Obwohl der BDK in der Vergangenheit kritisch und fundiert die Veränderungen der Dienstzeit bei VB I zugunsten des ELZ-Modell bemängelt hatte, ist dieses trotzdem dauerhaft bei Dir X VB I eingeführt worden.

 

Der BDK stellt fest:

  1. Es darf weiterhin bezweifelt werden, dass das ELZ- Modell den Erfordernissen und Belastungen der Kriminalinspektionen VB I tatsächlich gerecht wird.
  2. Die Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitarbeiter, insbesondere nach Stärkung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, scheinen bei der „Einigung“ auf das ELZ- Modell eine untergeordnete Rolle gespielt zu haben. Es kann der Eindruck entstehen, dass Proteste und Unzufriedenheit von allen handelnden Personen hingenommen wurden, um das Thema schnellstmöglich zu beenden.

 

Der BDK fragt:

  1. Werden Abschnitte anders behandelt als Lagedienste und Kriminaldauerdienste?
  2. Ist die umfassende Evaluation des ELZ- Modells anhand der tatsächlichen Einsatzzeiten der Kriminalinspektionen VB I und unter Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beauftragt oder abgeschlossen worden?
  3. Welchen Stellenwert räumen Sie der Arbeit der kriminalistischen Sofortbearbeitung durch Dir VB I bei der Bekämpfung von Straftaten ein?

 

Für die Beantwortung der Fragen wäre ich Ihnen sehr verbunden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Michael Böhl
Landesvorsitzender

 

 

erstellt von BDK Landesverband Berlin zuletzt verändert: 15.07.2015 15:39
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
  Button Tarif

Button Junge Kripo 

Button Berliner-Besoldung 

Button Facebook 200

Kontakt

BDK Landesverband Berlin

Chausseestr. 116
10115 Berlin
Tel.: (030) 680 79 462
E-Mail: lv.berlin@bdk.de

 

Postanschrift

10942 Berlin
Postfach 61 31 52

« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031