Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Berlin
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Berlin Aktuelles 2016 Bleikontamination in Polizeigebäuden Teil 3 – Wir bleiben am Ball *Update*
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Bleikontamination in Polizeigebäuden Teil 3 – Wir bleiben am Ball *Update*

19.04.2016 13:55

Update 20.04.2016: Die Spitze des Eisbergs? Nach der Keithstraße ist jetzt auch das Dienstgebäude Gothaer Straße mit erhöhten Bleiwerten betroffen. Es ist zu vermuten, dass noch mehrere Liegenschaften betroffen sind. Wir sind auf die ausstehenden Antworten der BIM und der Behördenleitung gespannt!

Die BIM hat auf unser zweites Schreiben bisher nicht reagiert. Mittlerweile wurde uns zugetragen, dass auch im Dienstgebäude Kaiserdamm eine Messung initiiert wurde.
Wir haben uns nun mit einem Schreiben an die Polizeibehörde gewandt, um die notwendigen Informationen von dort zu erlangen:

 


Sehr geehrter Herr Kandt,


der BDK hat sich bezüglich der Bleibelastung im Trinkwasser der Liegenschaft Keithstr. an die BIM gewandt.
Leider ist die BIM auf die damit einhergehenden Fragestellungen weitestgehend nicht eingegangen, sodass wir hier diesbezüglich nachgefasst haben. Den Briefwechsel habe ich zu Ihrer Information beigefügt.
Leider ist uns jedoch bis heute dazu seitens der BIM keine Antwort zugegangen.
Zwischenzeitlich wurde uns zugetragen, dass auf Veranlassung der Mitarbeiter des LKA 33 im Dienstgebäude Kaiserdamm ebenfalls Messungen initiiert wurden, da auch dort Bleirohre vorhanden sein sollen. Das Ergebnis hierzu ist uns derzeit nicht bekannt.
Wir befürchten die Gesundheitsgefährdung für weitere Mitarbeiter. Unklar ist für alle jedoch, welche Dienstgebäude stadtweit tatsächlich betroffen sind und was zum Schutz der Mitarbeiter unternommen wurde.
Daher wende ich mich heute an Sie mit der Bitte, uns und somit den Mitarbeitern Antwort auf die folgenden Fragen geben zu können:

  • Wurde die Polizeibehörde durch die BIM über noch vorhandene Bleirohre in Dienstgebäuden seit dem 01.12.2013 gemäß Vorschrift der Trinkwasserverordnung in Kenntnis gesetzt?
  • Wenn ja, welche Dienstgebäude sind demnach betroffen und was wurde Ihrer Kenntnis nach zum Schutz der Mitarbeiter unternommen?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Böhl

Landesvorsitzender

erstellt von BDK Landesverband Berlin zuletzt verändert: 20.04.2016 07:54
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
  Button Tarif

Button Junge Kripo 

Button Berliner-Besoldung 

Button Facebook 200

Kontakt

BDK Landesverband Berlin

Chausseestr. 116
10115 Berlin
Tel.: (030) 680 79 462
E-Mail: lv.berlin@bdk.de

 

Postanschrift

10942 Berlin
Postfach 61 31 52

« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30