Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Berlin
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Berlin Aktuelles 2018 BDK beim Leiter der Kriminaltechnik
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

BDK beim Leiter der Kriminaltechnik

29.06.2018 11:40

Zu einem ersten fachlichen Austausch trafen sich kürzlich der Leiter des KTI, LtdKD Heilmann, und der neu gewählte Landesvorsitzende des BDK Berlin, Daniel Kretzschmar. In aufgeschlossener Atmosphäre wurde unter anderem über die Fragen der Nachwuchsgewinnung für die Kriminaltechnik, die Problemlösungsansätze im Hinblick auf den Untersuchungsstau in zahlreichen Fachbereichen oder die Möglichkeiten und Grenzen eines neuen KTI-Gebäudes an einem anderen Standort gesprochen.

Einigkeit bestand darin, dass gerade der Bereich der Spurensicherung und Spurenbewertung durch die ermittelnden Dienststellen ein wesentlicher Baustein für den polizeilichen Erfolg darstellen, aber auch zur Reduzierung der Belastung des KTI beitragen können. So ist es nicht zielführend, ziellos Spuren um der Spuren willen zu sichern (oder sichern zu müssen) und diese dann auch noch ohne fachliche Bewertung an das KTI zur Untersuchung zu übersenden. Hier zeigt sich nach Auffassung des BDK auch, dass kriminalpolizeiliche Qualifizierung eben nicht im Vorbeigehen funktioniert und dass die Idee der Alleskönner weitreichende Konsequenzen nach sich zieht. Auch bei der sogenannten „Bagatellkriminalität“ ist also Fachkompetenz jenseits fragwürdiger (inoffizieller) statistischer Vorgaben gefragt. So ist die Überfrachtung des KTI nicht nur ein bloßes Ärgernis, vielmehr wirken sich doch die erst mit hohem Zeitverzug zur Verfügung stehenden Spurenuntersuchungsergebnisse auf jedes einzelne dahinterstehende Ermittlungsverfahren aus.

In diesem Zusammenhang wurde seitens des BDK ebenfalls die Anbindung des KTI als Servicedienststelle an die ermittlungsführenden Dienststellen thematisiert, die insbesondere an einem möglichen neuen Standort und auch mit Blick auf die Frage von Aus- und Fortbildung „aus erster Hand“ nicht aus den Augen verloren werden darf. Die Kriminaltechnik ist für nahezu alle kriminalpolizeilich ermittelnden Dienststellen eine der wesentlichen Säulen bei der Generierung objektiver Beweismittel. Deshalb wird der BDK dazu weiter mit den Verantwortlichen im Gespräch bleiben.

erstellt von BDK Landesverband Berlin zuletzt verändert: 29.06.2018 11:48
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
  Button Tarif

Button Junge Kripo 

Button Berliner-Besoldung 

Button Facebook 200

Kontakt

BDK Landesverband Berlin

Chausseestr. 116
10115 Berlin
Tel.: (030) 680 79 462
E-Mail: lv.berlin@bdk.de

 

Postanschrift

10942 Berlin
Postfach 61 31 52

« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30