Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Berlin
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Berlin Aktuelles 2019 Einsatz des BDK für Beförderungsgerechtigkeit
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Einsatz des BDK für Beförderungsgerechtigkeit

05.07.2019 13:23

Seit Gründung des BDK sind gerechte Beförderungschancen und eine angemessene Stellenausstattung für die Kriminalpolizei eine wesentliche Forderung des Verbandes.


Haushalt 2020/2021 bringt voraussichtlich starke Verbesserungen

Mit der Vorbereitung und Umsetzung der Strukturverbesserung der Stellen der Schutzpolizei bis Anfang 2019 ging einher, dass Kolleginnen und Kollegen der Kripo zunehmend über ihre Beförderungsmöglichkeiten klagten und eine Gerechtigkeitslücke zur Schutzpolizei wahrnahmen. Um dieses Gefühl zu hinterfragen und Fakten zur tatsächlichen Sachlage zu sammeln, sind wir seit Mitte 2017 intensiv in den Austausch mit Politik und Polizei getreten.

Die bislang insbesondere in der Behörde abgestrittene Ungleichbehandlung hat der BDK beharrlich hinterfragt, da sich im Laufe unserer Ermittlungen zu Zahlen, Daten, Fakten die Indizien jenseits von Gefühlen erhärteten, dass es sich nicht nur um Wahrnehmungen von Kolleginnen und Kollegen handelt. Schließlich ermöglichte die Behördenleitung ein tiefgehendes Fachgespräch mit der für die Stellenplanung und den Stellenbedarf zuständigen Dienststelle.

Im Ergebnis konnte übereinstimmend festgestellt werden, dass die Kriminalpolizei im Hinblick auf die Beförderungschancen im Vergleich mit der Schutzpolizei in Relation zu ihrer Gesamtmitarbeiterzahl eine deutliche Aufholberechtigung hat.

Dieses Ergebnis hatte der BDK im Frühjahr 2019 mit der Polizeipräsidentin erörtert und sie gebeten, es im Leitungsgremium darzustellen und ggf. wie in der Direktion 2 mit Zwischenfinanzierungen aus Schutzpolizeistellen möglichst schnell Abhilfe zu schaffen. Gleichzeitig hat der Senat nun bei der Haushaltsplanung für 2020/ 2021 die Defizite für die Kriminalpolizei erkannt und entsprechende Beschlüsse gefasst. So werden 278 Stellen auf mindestens A11 angehoben und weitere insgesamt 236 Stellen ab A10 aufwärts kommen im Doppelhaushalt hinzu, sofern das Parlament die Pläne bestätigt. Stellen in höheren Besoldungsgruppen bedeuten aufgrund der Nachführungseffekte immer gleichzeitig mehrere Beförderungsoptionen.

Der BDK bedankt sich bei allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen und den politischen Akteuren für das bislang erreichte. Wir gehen davon aus, dass das Parlament nun die Pläne des Senats für die Kripo-Stellen mitträgt und freuen uns, dass unsere Appelle Gehör gefunden haben.


erstellt von BDK LV Berlin zuletzt verändert: 05.07.2019 13:23
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
  Button Tarif

Button Junge Kripo 

Button Berliner-Besoldung 

Button Facebook 200

Kontakt

BDK Landesverband Berlin

Chausseestr. 116
10115 Berlin
Tel.: (030) 680 79 462
E-Mail: lv.berlin@bdk.de

 

Postanschrift

10942 Berlin
Postfach 61 31 52

« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031