Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Hessen
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Hessen Aktuelles IZEMA sofort und endgültig abschalten!
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

IZEMA sofort und endgültig abschalten!

05.02.2008 13:14

Die Fehlerquote ist nach über zwei Jahren Echtbetrieb immer noch viel zu hoch. Es sind Immer noch keine Besserungen in Sicht. Die erste Forderung an die neue Landesregierung in Hessen wurden gestellt, wie auch immer sie aussehen möge.

Auch heute noch plagen sich unsere Kolleginnen und Kollegen u. a. mit nachstehenden  Fehlern und Mängeln herum:

  • Bedienung viel zu umständlich und kompliziert, damit viel zu zeitaufwändig
  • Unzählige Buchungen müssen manuell vorgenommen bzw. korrigiert werden
  • Arbeitszeitnachweis unzureichend, wichtige Angaben für Nachvollziehbarkeit fehlen
  • Wesentliche rechtliche Bestimmungen nach wie vor nicht eingepflegt
  • Ende des nach wie vor hohen Aufwandes für Support und Beschulung nicht abzusehen
  • Statt Ermunterung zum Ausprobieren neuer Arbeitszeitmodelle eher Abschreckung
  • SAP-Schnittstelle funktioniert nach wie vor nicht
  • BAT immer noch nicht eingepflegt
  • Damit nach wie vor keine automatisierte Anweisung von Bezügen
  • Einpflege veränderter Rahmenbedingen nimmt viel zu viel Zeit in Anspruch
  • Ziel der hessenweit vereinheitlichten Handhabung völlig verfehlt
  • Diskussionen zu IZEMA begleiten jede Besprechung und Veranstaltung

Mit unserer jetzigen Forderung nach Abschaltung des Systems üben wir keine Kritik an der Arbeit der vielen Kolleginnen und Kollegen im zentralen IZEMA-Projekt bzw. in den dezentralen IZEMA-Projekten in den Behörden vor Ort.
Ganz im Gegenteil sind wir der Überzeugung, dass sie mit hohem Engagement versucht haben, die Dinge  voran zu treiben und dabei das Machbare zu erreichen.
Die rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen sowie die Weichenstellungen in der Anfangsphase des Projekts haben brauchbare Ergebnisse aber unmöglich gemacht. Unsere Kolleginnen und Kollegen haben sich gedanklich von IZEMA längst abgewandt, das Vertrauen in dieses System ist auf Dauer verloren. Eine Fortführung ist nicht zu vertreten.
Deshalb lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Für Rückfragen wählen Sie bitte 0172/7744300 oder 0177-7424496

Hubertus Harras, Landesvorsitzender                                                             
Heini Schmitt, Landesvorsitzender DPolG

Dateien zur Nachricht

erstellt von j.alles zuletzt verändert: 18.08.2010 15:15
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks

Mitglied werden 2018

50 Jahre BDK Logo 2019

Infos Broschüre BDK 2019 Logo

Logo Junge Kripo NEU 2019

Info Studierende 2019 Logo

Find us on Facebook

Kooperationspartner:

Der BDK Hessen empfiehlt die FAMK 

 FAMKLogo2013