Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Hessen
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Hessen Landesvorsitzender Hessen bei SternTV zum Thema „CANNABIS REGULIERT LEGALISIEREN?“
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Landesvorsitzender Hessen bei SternTV zum Thema „CANNABIS REGULIERT LEGALISIEREN?“

08.02.2018 01:25 , ,

Dirk Peglow, Landesvorsitzender Hessen und stellvertretender Bundesvorsitzender, war am 07.02.2018 zu Gast bei SternTV. Es ging um das Thema "CANNABIS REGULIERT LEGALISIEREN?“. Aufgrund der missverständlichen medialen Berichterstattung zum Thema, stellte Dirk Peglow in der Sendung klar: Der BDK ist nicht für die Freigabe von Cannabis!

Landesvorsitzender Hessen bei SternTV zum Thema „CANNABIS REGULIERT LEGALISIEREN?“

Dirk Peglow bei SternTV

In der aktuellen Berichterstattung verwechseln die Medien die „Entkriminalisierung von Konsumenten“ mit der „Freigabe von Cannabis“. Diese Verwechselung erfolgt natürlich absichtlich, da sich Schlagzeilen, wie „Kriminalpolizei für Freigabe von Cannabis“ besser verkaufen.

SternTV Cannabis

Der BDK setzt sich für einen repressiven Umgang mit Anbietern illegaler Drogen und eine nicht-repressive Politik im Umgang mit Konsumenten ein. Das Positionspapier des BDK zum Thema Drogenpolitik kann hier abgerufen werden:

 

Der BDK fordert u.a. die Einrichtung einer Enquetekommission des Bundestages. Die geltenden Gesetze müssen überprüft werden und auf deutliche Veränderungen in der sozialen Wirklichkeit und in der Wissenschaft reagieren. Dadurch soll eine bessere Verzahnung aller in der Prävention und Repression eingesetzten Institutionen erreicht werden und die bundesweite Bekämpfung des Btm-Handels effektiver werden.

 

SternTV Cannabis b

Die ganze Sendung von SternTV kann bis eine Woche nach der Ausstrahlung hier angesehen werden:

 

Der hessische Landesvorsitzende, Dirk Peglow, hat zum Thema bereits am 05.02.2018 ein Interview bei hr-info gegeben. Das Interview kann hier angehört werden:

 

 

erstellt von Michael Finger zuletzt verändert: 09.02.2018 13:31
— abgelegt unter: , ,
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
Konzelmann, Hans sagt
08.02.2018 10:25
Unmöglich, dass sich gerade der BDK für eine Entkriminalisierung und damit Legalisierung von Cannabis einsetzt.
Lack, Stephan sagt
08.02.2018 11:03
Erklärt doch mal einem Jugendlichen, dass es in Deutschland verboten ist, illegale Drogen zu konsumieren - aber bei der einen oder anderen Droge sind soundsoviel g/mg strafloser Eigenbedarf und werden nicht verfolgt.
Die Kripo ist mit Heerscharen von Konsumenten beschäftigt, deren Straferwartungen minimal sind, während die Personaldecke für die Ermittlungen gegen Dealer und OK-Strukturen nicht ausreicht. Im Übrigen: Entkriminalisierung mit Legalisierung gleichzusetzen ist fachlich einfach falsch!

Mitglied werden 2018

Infobroschüre BDK Hessen 2018 neu

Junge Kripo 2018 black

Infos für Berufsanfänger 2018

JKC 2018 Flyer Hessen

BDK-Shop

Find us on Facebook

Kooperationspartner:

Der BDK Hessen empfiehlt die FAMK 

 FAMKLogo2013