Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Niedersachsen
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Niedersachsen Aktuelles Archiv bis 2007 [2007-02-01] Mitgliederbefragung abgeschlossen
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

[01.02.2007] Mitgliederbefragung abgeschlossen

Mit der Organisationsreform wurde richtiger Weg beschritten.Nachbesserungen müssen sich aus Evaluation ergeben!

Der geschäftsführende Landesvorstand des Bund Deutscher Kriminalbeamter wurde im Jahr 2005 vom Landesdelegiertentag mit der Durchführung einer Mitgliederbefragung u. a. zur Umorganisation der niedersächsischen Polizei beauftragt, die im zweiten Halbjahr 2006 verwirklicht wurde. Die Auswertungsergebnisse liegen nun vor.

Es ist deutlich geworden, dass einer der Schwerpunkte der Organisationsreform - die effektivere und effizientere Kriminalitätskontrolle - von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch eine zum Teil differenzierte Umsetzung vor Ort nicht wahrgenommen wird. Die Ausprägung dieser Auffassung ist regional sehr unterschiedlich.

Es hat sich ein Meinungsbild geprägt, dass die Kriminalitätsbekämpfung zunehmend der Lagebewältigung und -bereinigung untergeordnet wird. Dafür wird wiederholt Personal gerade aus den Ermittlungsbereichen gebunden, ggf. als Reserven. Zusätzlich müssen die ZKD und KED komplexe Ermittlungsverfahren, Sonderkommissionen, Mordkommissionen und Ermittlungsgruppen selbst kompensieren. Das bedeutet, dass regelmäßige Ermittlungsverfahren von wenigen Schultern getragen werden müssen oder sich belastend stapeln. Über Reserven verfügen die Ermittlungsbereiche nicht.

Ein Großteil der Befragten beklagt ein Mehr an Überreglementierung. Sie erkennen keine Verschlankung der Stäbe und vertreten die Auffassung, dass administrative Wege nicht reduziert wurden. Es wird dringender Bedarf an mehr Tarifpersonal gesehen, um den Vollzugsdienst für originäre Aufgaben zu entlasten.

Moderne Führungs- und Einsatzmittel zur Kriminalitätsbekämpfung stehen nicht ausreichend zur Verfügung. Das Vorgangsbearbeitungssystem NIVADIS wird aufgrund noch vorhandener Probleme äußerst kritisch betrachtet.

Die Verbesserung der Ausbildung von Berufsanfängern in den Fachpraktika im KED/ ZKD durch "Bärenführer" hält die große Mehrheit der Befragten für dringend erforderlich. Mit eindeutigem Votum halten die Mitglieder eine Anbindung der "spezialisierten Tatortaufnahme" an den Zentralen Kriminaldienst für sachgerecht.

Eine klare Mehrheit hält auch wieder die Möglichkeit einer Direkteinstellung in die Kriminalpolizei für richtig und zeitgemäß.

Leistung und Qualifikation müssen sich wieder lohnen, während etwaige Leistungsprämien und der aktuelle Beurteilungserlass auf breite Ablehnung stoßen.

Im Rahmen einer Landesvorstandssitzung in Hannover, zu der der BDK den Landespolizeipräsidenten Andreas Bruns, weitere Vertreter des LPP, die Polizeipräsidenten und den Direktor des Landeskriminalamtes eingeladen hatte, wurden am 31.01.2007 die Ergebnisse der Befragung präsentiert und erörtert.

Der Landesvorsitzende Christian Kröplin hat in seiner Begrüßung deutlich gemacht, dass es sich bei der Mitgliederbefragung keinesfalls um eine Organisationsuntersuchung handelte. Es wurden allerdings flächendeckend Stimmungen und Meinungen eingefangen, die zum Teil Erkenntnisse und Forderungen unseres Verbandes bestätigt oder offenbart haben. Regionale Unterschiede im Meinungsbild deuteten auf eine differenzierte Umsetzung der Organisationsentwicklung hin.

In einem Resümee der Tagung ließ Kröplin keinen Zweifel aufkommen, dass der Bund Deutscher Kriminalbeamter in Niedersachsen auch künftig hinter der Organisationsentscheidung steht. Die Ergebnisse der Befragung bieten Hinweise, wo Schwerpunkte einer Untersuchung ansetzen können oder sollten. Der BDK hält nichts von Stimmungsmache, die allenfalls zur Verunsicherung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder der Bevölkerung geeignet ist, sondern sucht sachgerechte Lösungen. Zur Evaluation steht die Niedersächsische Landesregierung im Wort - und wir bleiben am Ball.

Schließlich gilt: Wer sich nicht ständig verbessert, hört auf, gut zu sein.

Der Landesvorstand

erstellt von BDK zuletzt verändert: 12.08.2010 10:42
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
« November 2018 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

Mitglied werden.

Der_BDK

2016 Button BDK-Shop