Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Niedersachsen
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Niedersachsen Digitale Grenzen
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Digitale Grenzen

30.01.2019 23:43

Die Polizei des Landes Niedersachsen ist seit einiger Zeit in mehreren Bereichen innovativ mit Hochdruck unterwegs - auch mit einer IT-Mobilitätsoffensive. Während in einigen Etagen des IT-Hauses emsig gewerkelt wird, knirscht es mächtig im Fundament: Die tägliche Arbeit an der Basis läuft nicht rund!


Ein kleines Erdbeben löste der Systemausfall Mitte Dezember aus. Sehr wohl nimmt der BDK zur Kenntnis, dass intensiv an Problemlösungen gearbeitet wird. Allerdings ist die IT-Struktur nun insgesamt ins Visier geraten, und da richtet sich der Blick auch auf die nunmehr seit über einem Jahr in Betrieb befindliche neue Arbeitsumgebung, den PolizeiClient. Eingeführt mit einer überzeugenden Wirtschaftlichkeitsberechnung, klaffen nunmehr Planung und Realität auseinander.

Staatliche Vorhaben tragen regelmäßig den Makel, dass mit sehr spitzem Stift gerechnet wird, um das Projekt genehmigungsfähig zu machen. Arbeitsfähig wird es oft erst nach kostenintensiven Nachbesserungen. So geht es offensichtlich auch dem PolizeiClient: Überlastete PC an Arbeitsplätzen mit hoher Nutzerfluktuation, hoher Aufwand zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit bei Arbeitsplatzwechsel, fehlende PC mit der Folge des "Bürohoppings" auf der Suche nach einem nutzbaren Gerät, andauernde Performance-Probleme mit entsprechenden Effizienzverlusten, Probleme mit Rechtevergaben. Lösungen gibt es - zu finanzieren aus den sowieso schon knappen Budgets der einzelnen Dienststellen zu Lasten anderer Ausgaben wie beispielsweise Fortbildung!

Rückwärtsgewandte Diskussionen ("Hätte man doch wissen müssen...") sind nicht Sache des BDK und helfen nicht weiter. Gemeinsam mit Anwenderinnen und Anwendern sowie Führungsverantwortlichen vor Ort lokalisiert der BDK die Knackpunkte und fordert Abhilfe ein. 

Es zeichnet sich ab: Realität ignoriert die Planung, Nachbesserungen sind alternativlos - aber nicht kostenlos. Und die Kosten dürfen nicht die Dienststellen vor Ort belasten. Hier sind Innen- und Finanzminister gefordert, die Steine auf dem Weg zu einer effizienten IT-Struktur zu beseitigen.

Der BDK bleibt dran!


Matthias Karsch                   
Landesvorsitzender

 

PDF

 

erstellt von LaVo Niedersachsen zuletzt verändert: 30.01.2019 23:43
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
« April 2019 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Mitglied werden.

Der_BDK

2016 Button BDK-Shop