Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Bezirksverband Aktuelles
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Nordrhein-Westfalen Bezirksverbände Aktuelles Presse greift Mitteilung des BV Duisburg auf
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Presse greift Mitteilung des BV Duisburg auf

30.12.2019 14:24

Nach der Pressemitteilung des BV Duisburg zur Situation der Duisburger Kriminalpolizei wurde dieses Thema durch die Pressemedien aufgegriffen

Am 10.12.2019 gab der Vorstand des BV Duisburg eine Pressemitteilung heraus, in der die nur noch desolat zu bezeichnende Lage der Duisburger Kriminalpolizei in deutlichen Worten geschildert wird.

Die Problematik wurde von der Presse aufgegriffen. In ihren heutigen Ausgaben (30.12.2019) berichten WAZ/NRZ und RP in ihren Duisburger Lokatteilen sehr ausführlich über diese Thematik.

Der Vorsitzende Arno Eich und der Geschäftsführer Joachim Thies nahmen unverblümt Stellung zu einer Kriminalpolizei, für die eine 60 (mindestens) Stundenwochen (incl. Mehrdienst) droht, zur Normalität zu werden. Ein Familienleben und die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen bleiben dabei zwangsläufig auf der Strecke. Aber nicht nur das, die andauende Stresssituation kann auch zu schweren Ermittlungsversäumnissen oder Fehlern führen. Das letzte Beispiel, der Fall Marvin, geht gerade groß durch die Presse.

Man darf gespannt sein, ob diese Umstände auch bei den groß angekündigten "disziplinarrechtlichen Vorermittlungen" ihre angemessene Bewertung und Berücksichtigung finden.

Der zitierte Artikel ist beispielhaft unter dem Link

http://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/917540/15554863

abrufbar.

 

erstellt von BDK Bezirksverband Duisburg zuletzt verändert: 30.12.2019 14:56
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks