Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Bezirksverband Köln
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Nordrhein-Westfalen Bezirksverbände Köln Aktuelles BDK Mitgliederversammlung: Ehrenkriminalmarke an Dirk Heinrichs verliehen
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

BDK Mitgliederversammlung: Ehrenkriminalmarke an Dirk Heinrichs verliehen

10.03.2009 10:30

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter Bezirksverband Köln hat am 09.03.2009 seine Ehrenkriminalmarke an Dirk Heinrichs verliehen. Hiermit möchte der BDK die Arbeit des Schauspielers mit gewaltbereiten Jugendlichen und jugendlichen Straftätern auszeichnen.

Dirk Heinrichs gründete 2005 den Verein "Sprache gegen Gewalt e. V." und versucht seit dieser Zeit mit einem schier unermüdlichen und ehrenamtlichen Engagement überwiegend minderjährige Straftäter wieder auf den Pfad der Tugend zurückzuführen. Durch seine Arbeit an Schulen und in Justizvollzugsanstalten bemüht sich der Verein, das Selbstwertgefühl von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken und kreative Möglichkeiten der eigenen Lebensgestaltung zu eröffnen, um Straftaten erst gar nicht entstehen zu lassen.

"Durch unterschiedlichste Aktivitäten lässt Sprache gegen Gewalt e. V. Straftaten gar nicht erst entstehen. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass ihr Weg erfolgreich ist.", begründet Rüdiger Thust, Vorsitzender des BDK Köln die Wahl für Heinrich.

Der Berufsverband verlieh damit zum siebten Mal seine Ehrenkriminalmarke. Seit 2001 wurden mit der Ehrenkriminalmarke die Kölner Haftrichterin Erika Nagel, der Kölner Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke, der langjährige Kölner Polizeichef Winrich Granitzka, die Oberstaatsanwälte der StA Köln Egbert Bülles und Jürgen Botzem, die beiden Kölner Tatortkommissare Jürgen Behrendt und Dietmar Bär sowie der Österreichische Fall- und Tatortanalytiker Dr. Müller geehrt. Der BDK möchte mit dieser Auszeichnung zum Einen das Engagement der Geehrten hervorheben, aber auch aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf die Notwendigkeit kriminalpolizeilichen Spezialistentums hinweisen.

Die Laudatio hielt "Tatort"-Kollege Dietmar Bär vor zahlreichen Kölner Polizisten und Vertretern der Staatsanwaltschaft Köln, die zuvor bereits eine Fachveranstaltung anlässlich der Mitgliederversammlung des BDK Bezirksverbandes Köln zum Thema "Vom Strafverfolger zum Straftäter" verfolgten.

 

erstellt von BDK zuletzt verändert: 06.04.2011 11:37
— abgelegt unter:
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks