Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Bezirksverband Köln
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Nordrhein-Westfalen Bezirksverbände Köln Presse Pressemitteilungen 12. Ehrenkriminalmarke des BDK BV Köln verliehen
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

12. Ehrenkriminalmarke des BDK BV Köln verliehen

10.04.2014 22:35

Im Kölner Polizeipräsidium wurde heute im Anschluss an zwei ausgesprochen interessante Fachvorträge des scheidenden langjährigen BDK Landesvorsitzenden Wilfried Albishausen und des neuen frisch gebackenen Landesvorsitzenden Sebastian Fiedler zum Tagungsthema „Neue Wege der Kriminalitätsbekämpfung“, die 12. Ehrenkriminalmarke des BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER (BDK) -Bezirksverband Köln- an Herrn Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) verliehen.

Zuvor hatte der Vorsitzende der Kölner Kripo Gewerkschaft, Rüdiger Thust ein Plädoyer für eine Ausweitung und Optimierung der Videoüberwachung in Köln gehalten und die Videoüberwachung sowohl als geeignetes Mittel zur Verhinderung von Straftaten, aber insbesondere zur schnellen Straftatenaufklärung und Täterermittlung bezeichnet.

Herr Fenske erhielt die Auszeichnung für sein klares Bekenntnis zur Videoüberwachung, das dazu geführt hat, dass inzwischen alle U-Bahnen, alle KVB Busse und zahlreiche Haltestellen mit modernster, weil digitaler Videoüberwachung ausgestattet wurden (Speicherdauer 48 Stunden).

Er habe damit einen wertvollen Beitrag zur Erhöhung der objektiven, aber auch der subjektiven Sicherheit in Köln geleistet. Schließlich trage die KVB Verantwortung für jährlich rund 275 Millionen Fahrgäste in Stadtbahnen und Bussen, aber auch für die bei der KVB beschäftigten Bediensteten. Dieser Verantwortung werde Herr Fenske in besonderer Weise gerecht. Auch sein Streben nach Ordnung und Sauberkeit in Bussen und Bahnen begrüße der BDK BV Köln ausdrücklich.

In der Laudatio, die Prof. Dr. Markus Rothschild von der Gerichtsmedizin Köln hielt, würdigte er Herrn Fenske als einen engagierten und energisch zupackenden Menschen, dem das Wohl der ihm und seinem Unternehmen anvertrauten Fahrgäste ein großes Anliegen sei.

Seit 2001 wurden bisher die Kölner Haftrichterin Erika Nagel, der Kölner Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke, der langjährige Kölner Polizeichef Winrich Granitzka, die Oberstaatsanwälte der StA Köln Egbert Bülles und Jürgen Botzem, die beiden Kölner Tatortkommissare Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär, der Österr. Fallund Tatortanalytiker Dr. Thomas Müller sowie Dirk Heinrichs, der Vorsitzende des Vereins "Sprache gegen Gewalt", Roland Woerner, der Leiter der Betrugsabwehr der Zurich Versicherung, der Landespolizeipräsident aus Bayern, Waldemar Kindler, der langjährige Schriftleiter der BDK Fachzeitschrift „der kriminalist“ Rolf Rainer Jaeger und Prof. Dr. Markus Rothschild, der Leiter der Kölner Gerichtsmedizin mit der Ehrenkriminalmarke ausgezeichnet.

Pressereaktionen

erstellt von Bezirksverband Koeln, BDK zuletzt verändert: 11.04.2014 13:30
— abgelegt unter:
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks