Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Rheinland-Pfalz
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Rheinland-Pfalz Aktuelles Zukunftsoffensive Kriminalpolizei Phänomenologische Betrachtung „Organisierte Kriminalität“
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Zukunftsoffensive Kriminalpolizei Phänomenologische Betrachtung „Organisierte Kriminalität“

20.06.2019 10:55

Im Rahmen des Projekts „Zukunftsoffensive der Kriminalpolizei“ veranstaltete der BDK am Donnerstag, 06.06.2019 im LKA einen Workshop zum Thema „Organisierte Kriminalität“. An dem Workshop nahmen Teilnehmer der Polizeipräsidien und des LKA aus den Bereichen OK, Wirtschaftskriminalität sowie SG VM teil.

Zukunftsoffensive Kriminalpolizei Phänomenologische Betrachtung „Organisierte Kriminalität“

Christian Soulier, Landesvorsitzender BDK RP

Fachlich wurde der Workshop durch zwei erfahrene Staatsanwälte aus der Justiz Rheinland-Pfalz ergänzt. Dank des breiten Teilnehmerkreises wurden bereits nach kurzer Zeit verschiedene Themenfelder aufgenommen und Defizite aufgezeigt. 


Interessant war hier insbesondere die Rückschau auf die Entwicklung innerhalb der OK-Fachkommissariate im Land seit den 90er Jahren. Es wurde deutlich, dass die Personalentwicklung in diesen Fachkommissariaten von damals bis heute negativ verlief. Auch ist unter dem Aspekt der gewünschten „Verwendungsbreite“ der Mitarbeiter, die Fluktuation deutlich zu hoch. Die logische Folge: Immer mehr Wissens- und Erfahrungsverlust durch die Abgänge. Teilweise liegen ganze Sachgebiete (z.B. Menschenhandel) dauerhaft brach. Der aktuelle Personalstand in den OK-Dienststellen ist daher mit Abstand der niedrigste seit den 90er Jahren.

Ein zentrales Problem erkannten die Experten darin, dass – so ihr Empfinden - der OK-Bekämpfung in Rheinland-Pfalz seit Jahren kaum noch ein Stellenwert zugemessen wird. Nach Bewertung der Fachkräfte zeigt die Organisierte Kriminalität auch in Rheinland-Pfalz viele unterschiedliche
Gesichter, die es zu bekämpfen gilt. Hierzu wäre aber eine abgestimmte, von allen unterstützte und vernetzte Bekämpfungsstrategie erforderlich.

Die wesentlichen Handlungsfelder (u.a. OK-Richtlinien, Stellenwert der OK, vernetzte Ermittlungsführung, Personalgewinnung und Fachkarriere, Aus- und Fortbildung) kristallisierten sich sehr schnell heraus. Hierzu formulierten die Experten jeweils Ziele und (möglichst langfristig) wirksame Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele. Die Ergebnisse aus dem Workshop werden nun ausgewertet, Lösungsansätze formuliert und sodann in einem Strategiepapier „Organisierte Kriminalität“ zusammengeführt.

 

erstellt von LV.RP zuletzt verändert: 20.06.2019 10:55
— abgelegt unter:
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
Mayer, Steffen sagt
20.06.2019 11:52
Glückwunsch an die Nachbarn, eine gute Umsetzung für eine Zukunftsoffensive Kripo!
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Save The Date

13. Landesdelegiertentag, verbunden mit der 50-Jahre Feier des LVRP sowie Verleihung des Werner-Märkert-Preises

17./18.11.2019

Ebernburg Bad Münster am Stein

LGS

erreichbar über LV.RP@bdk.de

Buttonleiste 2

 

 

 mitglied-werden.jpg

 Studierende 2019

Button Infobroschüre RP

Der_BDK

2016 Button BDK-Shop

PT

Kooperationspartner des BDK:
Der BDK Landesverband Rheinland Pfalz empfiehlt

Logo die Bayerische.jpg

Logo Debeka.jpg