Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Rheinland-Pfalz
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Rheinland-Pfalz Fachthemen POG
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Neufassung des POG

Neufassung des POG

Der BDK hat mit Schreiben vom 12.10.07 an das ISM ausführlich Stellung genommen zu den geplanten Änderungen im POG.
Inbesondere befürwortet der BDK den Wegfall des Richtervorbehalts für die molekulargenetische Untersuchung bei Toten und von Spurenmaterial sowie bei der präventiven Standortfeststellung eines Telekommunikationsteilnehmers.

Erweiterungsbedarf sieht der BDK jedoch noch bei § 18 i.V.m § 27 IV POG, wo es einer unstrittigen Regelung für die zur Eigensicherung  erforderliche Erhebung personenbezogener Daten durch den offenen Einsatz technischer Mittel zur Anfertigung von Bild- und Tonaufzeichnungen über die öffentlich zugänglichen Räume hinaus, z.B. Hinterhöfe,  bedarf.

Ergänzungen fordert der BDK des weiteren für den § 8 POG (Grundrechtseinschränkungen sollten auch für Art. 8 GG möglich sein, da fast alle Vorfeldmaßnahmen bei Versammlungen Art. 8 GG zumindest tangieren), Anpassung der Belehrungspflichten in § 9 POG an die §§ 53, 54 StPO, Ausweitung der Zulässigkeit von Durchsuchungen zur Nachtzeit, z.B. bei lärmverursachenden Tonträgern, die nach Art, Ausmaß oder Dauer zu einer erheblichen Belästigung der Nachbarschaft führen.
Zur Stellungnahme



Stellungnahme 2005

Nach Vorstellung der Fraktionen von SPD und FDP soll die präventive Wohnraumüberwachung weiter als notwendige Maßnahme der Gefahrenabwehr erhalten bleiben, da sie in Zeiten wachsender Bedrohung durch den internationalen Terrorismus und durch die Erscheinungsformen der organisierten Kriminalität weiterhin eine wichtige Befugnis zur Gefahrenabwehr darstellt.

Insoweit weicht das gemeinsame Vorhaben zumindest sehr deutlich von dem Grundsatzprogramm der Bundesliberalen ab, welche auf ihrem Bundesparteitag vom 5. - 7. Mai 2005 u.a. die konsequente Abschaffung der akustischen Wohnraumüberwachung beschlossen haben. Es bleibt deshalb abzuwarten, wie sich die Landesliberalen im anstehenden Gesetzgebungsverfahren verhalten werden.

Der BDK hat zur geplanten Änderung des § 29 POG ausführlich Stellung bezogen und seine Vorstellungen an die Regierungsparteien übermittelt.
Die vollständige Stellungnahme befindet sich hier.

erstellt von BDK zuletzt verändert: 12.08.2010 11:43
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
« Juni 2019 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

 

mitglied-werden.jpg

Studierende 2019

Button Infobroschüre RP

Der_BDK

2016 Button BDK-Shop

PT

Kooperationspartner des BDK:
Der BDK Landesverband Rheinland Pfalz empfiehlt

Logo die Bayerische.jpg

Logo Debeka.jpg