Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Saarland
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Saarland Pressemitteilungen... Archiv Bildungsoffensive Kripo 2.0
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Bildungsoffensive Kripo 2.0

Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert mehr "Cybercops"

Saarbrücken, 09.10.2009. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) im Saarland fordert vor dem Hintergrund der aktuell vom Bundeskriminalamt veröffentlichten Zahlen zur steigenden Internetkriminalität eine Bildungsoffensive für die Kripo. Gegen die immer professioneller agierenden Täter müssten auch speziell ausgebildete "Cybercops" ermitteln.

Der BDK - Landesvorsitzende Michael Rupp erklärt hierzu: "Die Gefahren, die den rund 42 Millionen Nutzern in Deutschland in der anonymen und globalen Welt des Internets drohen, werden von vielen, leider auch von den politisch Verantwortlichen, unterschätzt. Dies ist unverantwortlich! Die Kripo braucht im Kampf gegen Cypercrime nicht nur international verbindliche Rechtsgrundlagen, sondern vor allem auch genügend ausgebildetes Personal."

Rupp führt aus, dass nur wenige seiner Kolleginnen und Kollegen derzeit geschult wären, virtuelle Tatorte zu sichern und im Netz zu ermitteln. Dies gehöre jedoch zum Handwerkszeug einer modernen Kripo. "Die derzeitige Einheitsausbildung in der Polizei muss überdacht werden. Kriminalisten müssen sich u.a. mit den neuen Medien auskennen und moderne Ermittlungsmethoden beherrschen. Sie brauchen, überspitzt dargestellt, nicht zu wissen, welche Ausnahmetatbestände die Straßenverkehrszulassungsordnung vorsieht. Wir brauchen die Spezialisierung für die Schutz- und die Kriminalpolizei!"

Für Rupp ist es weiterhin notwendig, verstärkt Direkteinsteiger mit abgeschlossenen Informatikstudium in die Kriminalpolizei einzustellen. Es sei jedoch schwierig, im Wettbewerb mit der freien Wirtschaft um geeignete Bewerber zu bestehen. "Das Land wird bei der Bezahlung dieser Fachkräfte zukünftig tiefer in die Tasche greifen müssen."

Der Landesvorsitzende erklärt abschließend: "Im Vorfeld der Landtagswahlen haben sich Bündnis 90/Die Grünen und die FDP bereits klar positioniert und befürworten eine spezialisierte Ausbildung für die Schutz- und die Kriminalpolizei. Wir hoffen, dass die zukünftige Landesregierung die Herausforderungen und die Gefahren von Cybercrime erkennt und die Kripo - Ausbildung im Saarland neu bootet. Wir brauchen die Kripo 2.0!"

Michael Rupp, Landesvorsitzender, Tel. 0160/2617932 o. 0681/962-3024

Pressemitteilung als PDF-Datei

erstellt von BDK zuletzt verändert: 15.09.2010 10:40
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Mitglied werden.

 Infobroschüre Kindesmisshandlung

 

BDK Saarland

Kontakt:

Postfach 100427
66004 Saarbrücken.

Telefon:  (0157) 35 37 49 52
E-Mail: lv.saarland@bdk.de