Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Saarland
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Saarland Pressemitteilungen... Archiv Kinder leiden nach Missbrauch ein Leben lang
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Kinder leiden nach Missbrauch ein Leben lang

Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert Initiative zur Strafrechtsänderung Saarbrücken, 25.02.2010. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) im Saarland unterstützt die Forderung des SPD - Fraktionsvorsitzenden Heiko Maas nach einer Abschaffung von Verjährungsfristen für Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Weiterhin fordert der BDK, solche Taten zukünftig grundsätzlich als Verbrechen mit einer Freiheitsstrafe von nicht unter einem Jahr zu bestrafen.

Der Landesvorsitzende Michael Rupp erklärt hierzu: "Die Verjährungsfristen für diese Delikte müssen deutlich angehoben oder besser noch vollkommen gestrichen werden. Wenn sich die Opfer, oftmals erst nach Jahrzehnten, überhaupt dazu entschließen können, sich zu offenbaren, schützt das Strafrecht die Täter auch noch, da die Taten häufig verjährt sind. Die Opfer leiden aber ihr Leben lang weiter!"

Der Vorsitzende der Kripo-Gewerkschaft führt aus, dass sich durch die Einstufung des Kindesmissbrauchs als Verbrechenstatbestand die Verjährungsfrist von derzeit 10 auf 20 Jahre erhöhen würde. Diese Frist beginne mit der Volljährigkeit des Opfers zu laufen. Bislang würden nur "besonders schwere" Missbrauchsfälle als Verbrechen bewertet. "Die grundsätzliche Qualifizierung als Verbrechen wäre ein wichtiger Schritt zu einer gesellschaftlichen Ächtung des Kindesmissbrauchs!"

Rupp begrüßt abschließend die Ankündigung der katholischen Kirche, sich zukünftig bereits bei Bekanntwerden entsprechender Verdachtsmomente an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden zu wenden. "Nur so können die Opfer, um die es uns in erster Linie geht, schnell professionelle Hilfe erhalten und weitere Taten verhindert werden."

Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an:
Michael Rupp, Landesvorsitzender, Tel. 0160/2617932 o. 0681/962-3024

Pressemitteilung als PDF

erstellt von BDK zuletzt verändert: 15.09.2010 10:44
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Mitglied werden.

 Infobroschüre Kindesmisshandlung

 

BDK Saarland

Kontakt:

Postfach 100427
66004 Saarbrücken.

Telefon:  (0157) 35 37 49 52
E-Mail: lv.saarland@bdk.de