Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Sachsen
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Landesverbände Sachsen Aktuelles Rückblick KRIPO KONKRET
Anmelden


Passwort vergessen?
Benutzername vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Rückblick KRIPO KONKRET

12.02.2020 19:30

Am 05.02.2020 fand unsere 6. Kripo Konkret Veranstaltung statt. Der Bezirksverband Leipzig hatte hierfür diesmal die Operative Fallanalyse (OFA) vom Landeskriminalamt Sachsen eingeladen.

Ralf Kresse folgte diesem Ruf sehr gern und stellte den mehr als gespannten ZuhörerInnen in den folgenden zwei Stunden sein Team, seine Arbeit, die Arbeitsweise der OFA an unterschiedlichsten Fälle vor. Schnell klebten die ZuhörerInnen an den Lippen des Referenten und jedem im Raum wurde klar, anhand der vielen gezeigten Videos, den Bildern, Grafiken und lebhaften Schilderungen, mit welchem Herzblut Ralf Kresse und sein Team arbeiten.

Die Hauptleistung der OFA liegt darin den Ermittlern den Täter zu beschreiben, den man zum Zeitpunkt der Ermittlungen noch nicht kennt. Hierzu bedarf es der genauen objektiven Ergründung und Betrachtung, was hat der Täter getan und vor allem, wie hat er es getan. Die OFA stellt bei ihrer Fallanalyse grundsätzlich alles in Frage, somit ist eine Vielfalt an Möglichkeiten gegeben und erst am Ende, wenn alle möglichen Varianten betrachtet wurden, wird eine Meinung gebildet, so Ralf.

Die OFA betrachtet in ihrer Fallanalyse ganz genau, was die Eigenart des Verbrechens ist, welches der unbekannte Täter begangen hat und versucht zu beleuchten, welche Bedingungen zur Tatzeit herrschten, die auf den Täter und das Geschehen einwirkten und Einfluss nahmen. So gelangt man über die Persönlichkeit des Täters zu einem Täterprofil und kann Aussagen zum Tätertyp, zu seinen Stärken und Schwächen sowie auch seinen Fähigkeiten treffen. Nicht zuletzt generiert die OFA daraus für die polizeilichen Ermittlungen in den polizeilichen Auskunftssystemen recherchierbare Bausteine, um so den unbekannten Täterkreis zu verkleinern.

Ralf Kresse gab weiterhin praktische Einblicke in mehrere, abgeschlossene Fälle, so dem Dresdner Fall des „Jack, the Ripper“ und der Leipziger „Soko Michelle“. Hier unterstrich er das Zusammenspiel mit den Ermittlern und erklärte den Weg zurück bis zum Anfang des Tatgeschehens und der darauf 11 Tage andauernden Fallanalyse. Außerdem stellte er die weltweite Datenbank „ViCLAS“ vor. Hier werden sämtliche Sexualdelikte in knapp 156 Fragen mit etwa 1000 Optionen konkret aufgedröselt und ins Detail auswertbar gemacht.

Wir bedanken uns bei Ralf Kresse und der OFA Sachsen für diesen aufschluss- und inhaltsreichen, tollen Vortrag, der aus vielerlei Sicht sehr sehenswert war und freuen uns auf die weitere dienstliche Zusammenarbeit mit der OFA, wenngleich die Gründe hierfür meist eher Tragische sind.

Letztlich möchten wir hiermit alle Interessierten zur nächsten KRIPO KONKRET Veranstaltung recht herzlich einladen. Richter Zantke vom Amtsgericht Zwickau wird am 06.05.2020 gegen 16.00 Uhr im Kinosaal der 2. Bereitschaftspolizeiabteilung aus seinem beruflichen Alltag berichten.

erstellt von Sachsen, Webredaktion zuletzt verändert: 13.02.2020 15:51
Artikelaktionen
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks

FB_logo

Button Mitglied werden

Presse Sachsen

  

Unsere Kooperationspartner:

LogoBBBank

debeka