Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bund Deutscher Kriminalbeamter Kripo Akademie
Sektionen
 
Sie sind hier: Startseite Seminarangebot Kriminalprävention / Wirtschaft Fachsymposium Geldwäschebekämpfung
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?
 

Fachsymposium Geldwäschebekämpfung

29.06.2016 09:00 bis 30.06.2016 13:00  

Kardinal - Schulte - Haus - Bergisch Gladbach

Schmutziges Geld: Das lautlose Gift in den Adern der Gesellschaft - Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Die teils emotional geführten Diskussionen über Bargeldobergrenzen und die Abschaffung des 500-Euro-Scheins werden ebenso eine Rolle spielen, wie der Einfluss der Geldwäsche auf die Entwicklungshilfe, die Trockenlegung von Schattenfinanzplätzen, die Verlagerung  der  Geldwäscheeinheit  (FINANCE  INTELLIGENCE UNIT) vom BKA zum Zoll und die Abschöpfung inkriminierter Vermögenswerte. Geschätzt 100 Milliarden € werden jährlich in Deutschland kriminell erwirtschaftet und potentiell gewaschen. Die Einflüsse auf das Finanzsystem und die Wirtschaft sind enorm. Die staatlichen Strafverfolgungsbehörden bekommen nicht einmal ein halbes Prozent dieses schmutzigen Geldes in die Finger.

Lohnt sich also Verbrechen in Deutschland? Wer trägt die Verantwortung und was ist zu tun?

„Wir  sind  froh,  dass  es  uns  gelungen  ist,  in  kürzester  Zeit  ein Programm mit hochkarätigen Referenten zusammenzustellen und so  die  komplette  derzeitige  Debatte  rund  um  Geldwäsche  und Terrorismusfinanzierung abzubilden. Neben NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans, der sich als einer der politischen Vorreiter bei  der  Bekämpfung  von  Geldwäsche  und  Steuerhinterziehung einen Namen gemacht hat, stellen unter anderem Uwe Heim und Michael Peters von Deloitte & Touche die Studien zur Geldwäsche im Immobiliensektor und im Güterhandel vor. Prof. Bussmann berichtet über seine Forschungsergebnisse, die im Februar dieses  Jahres  für  große  Aufmerksamkeit  gesorgt  haben.  Stefan Hardt berichtet aus Sicht der Bundesbank und David Schwander (EU-Kommission)  stellt  die  Erwartungshaltung  der  Kommission an  die  Umsetzung  der  4.  EU-Geldwäscherichtlinie  in  den  Mitgliedsländern dar.“

Tagungsbeitrag für Teilnehmer aus einer Behörde: 245,00 € (195,00 € für BDK-Mitglieder bei Selbstfinanzierung!!!)

Tagungsbeitrag für Teilnehmer aus der Wirtschaft: 690,00 € zzgl. der gesetzlichen MwSt. (590,00 € zzgl. der gesetzlichen MwSt. für Mitglieder des Kooperationspartners ASW!!!)

Leistungen:
Im Preis inbegriffen sind Verpflegungen und Erfrischungsgetränke zu den im Programm genannten Zeiten sowie eine Übernachtung vom ersten auf den zweiten Seminartag.

Optional besteht die Möglichkeit der Übernachtung
vom 28. Juni auf dem 29. Juni 2016 gegen einen Aufpreis von
81,00 EURO.


Rückfragen & Informationen unter


    Telefon: 0211 26 15 61 43

    Telefax: 0211 26 15 61 44

    E-Mail: kripo.akademie@bdk.de

Wann 29.06.2016 09:00 bis
30.06.2016 13:00
Wo Kardinal - Schulte - Haus - Bergisch Gladbach
Name
Kontakttelefon 0211 26 15 61 43
Termin übernehmen vCal
iCal
erstellt von Lindner, Lars zuletzt verändert: 20.04.2017 13:44
— abgelegt unter: , , ,
Artikelaktionen
  • iCalendar
  • vCalendar
  • Versenden
  • Drucken
  • Bookmarks