Datenschutz

Datenschutzinformation

Informationspflicht des Bund Deutscher Kriminalbeamter bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art 13 DS-GVO

Stand 25. Mai 2018

1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist

Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V. (im Folgenden „BDK“ genannt)
Poststraße 4-5
10178 Berlin
+49 30 2463045-0
bdk.bgs@bdk.de

2. Kontaktdaten des externen Datenschutzbeauftragten

Claus Wüstenhagen
datenschutz@bdk.de
+49 30 89747257

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Der BDK hat sich deshalb ergänzend eine eigene Datenschutzordnung gegeben.

Der BDK erhebt die für die Mitglieder- und Kassenverwaltung notwendigen Daten:

Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, postalische Adresse, Bankverbindung, Dienstgrad bzw. Amtsbezeichnung inkl. Beschäftigungs- und Mitgliedsstatus, Dienststelle, dienstliche telefonische und elektronische Erreichbarkeit sowie Beitrittsdatum. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

Im Rahmen der Mitgliederbetreuung werden relevante Daten zum Vertrieb der Verbandszeitschrift an die Firma dbb Verlag GmbH sowie zur Versendung von Begrüßungspaketen an den BDK Shop übermittelt. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder/von Veranstaltungen, vorbehaltlich der Einwilligung der relevanten Personen, auf der Verbandswebseite www.bdk.de veröffentlicht. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit a) DS-GVO.

Zum Zwecke der Eigenwerbung und im Rahmen der Mitgliederbetreuung werden verbandsrelevante Informationen an die E-Mail-Adresse der Mitglieder versendet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

Insoweit eine Einwilligungserklärung vorliegt, werden zudem Angebote im Rahmen von Mitgliedervorteilen an die E-Mail-Adresse der Mitglieder versendet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO.

4. Empfänger der personenbezogenen Daten

  • Eine Auskunftserteilung bzw. Datenübermittlung erfolgt nur an berechtigte Mitarbeiter innerhalb des BDK.
  • Im Rahmen der Mitgliederverwaltung werden die Daten bei einem externen Dienstleister verarbeitet.
  • In Versicherungsfällen werden die relevanten Daten an die entsprechende Vertragsversicherung des BDK übermittelt.
  • Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzugs an die Deutsche Kreditbank weitergeleitet.
  • Im Rahmen der Mitgliederbetreuung werden relevante Daten zum Vertrieb der Verbandszeitschrift an die Firma dbb Verlag GmbH sowie zur Versendung von Begrüßungspaketen an den BDK Shop übermittelt.
  • Bei der Registrierung auf der BDK-Webseite und der Nutzung einer BDK-E-Mail-Adresse werden die relevanten Daten bei einem externen Dienstleister verarbeitet.
  • Personenbezogene Daten werden an Kooperationspartner zwecks werblicher Kontaktaufnahme der Kooperationspartner mit dem Mitglied nur bei Vorliegen einer Einwilligung übermittelt.

5. Drittlandtransfer

Daten werden nicht an ein sogenanntes Drittland übermittelt.

6. Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich für die Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert. Personenbezogene Daten sind grundsätzlich zu löschen, wenn sie für die Aufgabenerledigung nicht mehr erforderlich sind.

Es gelten die jeweils gültigen gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen.

7. Betroffenenrechte

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und ist an die unter 1. benannte verantwortliche Stelle zu richten.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

8. Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten

Die Bereitstellung erfolgt im Rahmen des Mitgliedschaftsverhältnisses.

Darüber hinausgehende Daten werden auf Freiwilligkeit erhoben. Hierauf wird gesondert hingewiesen.

Datenschutz Webseite

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

1. Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordnungsbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht. Es werden folgende Informationen (Server Log Files) erhoben und automatisch gespeichert, die Ihr Browser an uns übermittelt:

  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

2. Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

3. Registrierung als Nutzer der Webseite

Der BDK unterhält auf seiner Webseite einen für seine Mitglieder vorbehaltenen Bereich. Die Registrierung erfolgt auf der Website und kann wahlweise SSL-verschlüsselt erfolgen. Der automatische Versand der übermittelten Daten an die Bundesgeschäftsstelle erfolgt auch hierbei mittels SSL-Verschlüsselung.

4. Registrierung für BDK-E-Mail

Wenn Sie sich für die Nutzung unserer BDK-E-Mail-Adresse registrieren, benötigen wir von Ihnen personenbezogene Daten. Die BDK-interne Weitergabe der Daten erfolgt immer verschlüsselt (SSL). Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand von Nachrichten können Sie jederzeit widerrufen. Zur Nutzung unseres E-Mail-Services gelten die Nutzungsbedingungen in ihrer aktuellen Fassung, die Ihnen nach der Registrierung übersandt werden. Ihre E-Mail Adresse und Ihre Name wird im globalen Adressbuch des BDK veröffentlicht, welches ausschließlich Nutzern der BDK E-Mail-Adresse zur Verfügung steht.

5. Kontaktformular

Die von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme zu uns übermittelten Daten werden zum Zweck der individuellen Kommunikation mit Ihnen gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer sowie Ihres Namens erforderlich, ggf. das Geburtsdatum zur Prüfung der Mitgliedschaft bei leistungsbezogenen Anliegen. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional.
Die Verarbeitung der mittels E-Mail-Kommunikation übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Durch Bereitstellung einer Kontakt-E-Mail-Adresse möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.
Sofern Sie mit Zielstellung des Vereinsbeitrittes mit uns Kontakt aufnehmen, erfolgt die Verarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
Daten werden grundsätzlich nur solange gespeichert, wie es für die Beantwortung der Ihrerseits zugrundeliegenden Anfrage erforderlich ist, spätestens aber nach Ablauf von 6 Monaten gelöscht.
Sofern es zu einem Vertragsverhältnis kommt, unterliegen wir den jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und löschen Ihre Daten nach Ablauf dieser Fristen.
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Wir können Ihre Anfrage jedoch nur bearbeiten, sofern Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer, ggf. Ihr Geburtsdatum (für leistungsbezogene Anliegen) und den Grund der Anfrage mitteilen.

6. Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten Sie auf Anfrage unter o.g. Kontaktdaten.

7. Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.