ARD Magazin KONTRASTE: Sicherheitslücken in der Kriminaltechnik

Während Corona weiten Teile der Gesellschaft einen Digitalisierungsschub versetzt, ist die Kriminaltechnik der Polizeien in Deutschland teilweise noch in der Steinzeit. „Kontraste“ hat bundesweit investigativ recherchiert und konnte LKA-Insider sprechen. Sie berichten, dass Beweismittel abhandenkommen, weil sie in offenen Pappkartons gelagert werden, statt sie digital zu registrieren. Cybercrime-Ermittler brauchen Stunden, bis sie ins Internet kommen, weil ihre Computer noch auf Windows 7 laufen. Der Chef des Brandenburger LKA, das besonders schlecht abschneidet, erklärt dazu lediglich, eine Untersuchung dieser Zustände sei „nicht notwendig“.