Ereignisse in Stuttgart am 20./21. Juni 2020

Information und Aufruf des geschäftsführenden BDK-Landesvorstands BW. Unterstützen Sie die Polizei und übersenden mögliche digitale Beweismittel an die Kripo Stuttgart.
Kriminalpolizei

Wir sind schockiert. Was sich in der Nacht zum Sonntag in der Stuttgarter Innenstadt zugetragen hat, kennt man sonst nur an Tagen wie dem 1. Mai und nicht aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt. 

Das Polizeipräsidium Stuttgart hat zur Lagebewältigung massive Unterstützungskräfte aus dem Umland herangezogen. Mehrere Kolleginnen und Kollegen wurden durch die Straftäter verletzt. Wir wünschen ihnen eine schnelle Genesung und hoffen, dass keine bleibenden Schäden zurückbleiben. 

Bilder und Videos, die in den Sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter sowie auf YouTube und auf anderen Kanälen aktuell verbreitet werden sind potentielle Beweismittel. 

Wir rufen alle Unbeteiligten, alle Zeugen, auf, ihre Handyvideos oder Bilder der Polizei umgehend zur Verfügung zu stellen und damit beizutragen, dass die Straftäter identifiziert werden. 

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Stuttgart hat dafür ein Portal eingerichtet. Laden Sie die Daten hoch und unterstützen Sie die Polizei bei der Aufklärung. 

https://bw.hinweisportal.de/2020062108-gewaltaetigeausschreitungeninstuttgart/de/upload

Weiterhin wurde im Präsidium ein Hinweistelefon geschaltet: Rufnummer 0711/8890-5778.

Externe Links: