Junge Kripo beim MegaMarsch

Bereits zum 3. Mal hieß es für die Mitglieder der Junge Kripo des BDK Landesverbandes Sachsen die Wanderschuhe zu schnüren und beim 3. MegaMarsch in Dresden zu starten.
Junge Kripo beim MegaMarsch

Es galt 50 km innerhalb von 12 Stunden zu bezwingen. Es sportlicher Kollege joggte sogar die Distanz in 6 Stunden. Gut gelaunt und mit Süßigkeiten versorgt ging es pünktlich um 09:30 an der Augustusbrücke im strömenden Regen für die 18 Teilnehmer los.

Aller 10 km gab es einen Versorgungsstützpunkt, wo man Wasser und Vorräte auffrischen kann. Hier hat sich das Team vom MegaMarsch besonders viel Mühe gegeben. Von frisch geschmierten Käsestullen bis hinzu Obst und Energieriegeln war alles dabei.

Zum Nachmittag hin klarte dann endlich der Himmel auf und es wurde angenehm frühlingshaft. Bei Einbruch der Dunkelheit kamen dann auch schon die Ersten ins Ziel und konnten ihren wohlverdienten Sieg genießen. Im Ziel gab es noch als Anerkennung des Sieges über sich selbst eine Medaille und eine Urkunde zum Preis von mehreren leeren Packungen Blasenpflastern und schweren Beinen.

Der BDK Landesverband Sachsen bedankt sich bei dem Organisator für die Organisation der Teilnahme der Jungen Kripo, den Organisatoren des MegaMarsch und den Teilnehmern, die sich bereit erklärt haben die Strapazen auf sich zu nehmen.

Wir sehen uns im nächsten Jahr.