Qualifizierte Leichenschau - jetzt!

Der BDK kämpft seit Jahren für eine bundeseinheitliche, unabhängige Leichenschau. Und auch die Gesundheitsministerkonferenz fasste bereits im Jahr 2011 den Beschluss, dass die äußere Leichenschau nur noch durch Ärzte mit einer Zusatzqualifikation durchgeführt werden soll. Das Hindernis „Fortbildung“ ist jetzt aus dem Weg!
Qualifizierte Leichenschau - jetzt!


Trotz mehrfacher Aufforderungen tat sich bis heute nichts Substantielles: Vermutlich war die Landesärztekammer damit überfordert, in erforderlichem Umfang Fortbildungsmaßnahmen zu realisieren. Dieses Problem ist nun gelöst: Auf Initiative des Interdisziplinären Fachforums Rechtsmedizin e.V. wurde über eine Webakademie ein E-Learning-Kurs für vertiefte Kenntnisse in der Leichenschau etabliert mit der Möglichkeit, diese dann mit Zertifikat nachzuweisen ( www.forensic-atlas.de ).

Der BDK hat die Fortbildungsmaßnahme geprüft und sieht sie als bessere Alternative zu der Initiative der Bundesärztekammer.

Der BDK Niedersachsen drückt in einem Brief an die Präsidentin der Landesärztekammer Niedersachsen, Frau Dr. Wenker, die Erwartung aus, dass der Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz aus 2011 und die Empfehlung des Sonderausschusses Patientensicherheit zeitnah umgesetzt werden, und bietet hierzu ausdrücklich seine Hilfe an:

PDF: Brief an Frau Dr. Wenker

Matthias Karsch
Landesvorsitzender