Tausende Geldwäsche-Meldungen stauen sich beim Zoll

Der BDK Landesvorsitzende Sebastian Fiedler bezeichnet die aktuelle Situation der Geldwäschebekämpfung im Gespräch mit Spiegel-Online als "sicherheitspolitische Katastrophe" und mahnt eine massive Verschlechterungen in der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung nach der Verlagerung der FIU zum Zoll an.
Tausende Geldwäsche-Meldungen stauen sich beim Zoll
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Innerhalb weniger Monate hat sich nach SPIEGEL-Informationen eine gewaltige Menge von Geldwäsche-Verdachtsanzeigen beim Zoll angestaut. Mehr als 24.000 Meldungen liegen dort auf Halde.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tausende-geldwaesche-meldungen-stauen-sich-beim-zoll-a-1182789.html