"der kriminalist" 9/2013

KFS 2.0: Ein modernes Führungskonzept für die Polizei +++ Waffenkriminalität - Der illegale Umbau erlaubnisfreier Waffen +++ Kriminalistische Theorie und Praxis - Entwicklung der Kriminalistik in Deutschland +++ Wahlprüfsteine des BDK - Antworten der Bundestagsparteien +++ Anti-Forensik–Techniken +++ Ein kleiner Rückblick und Infos zur Vergleichbarkeit von Pension und Renten – Beihilfefähigkeit von rezeptfreien Medikamenten
"der kriminalist" 9/2013

aus dem Inhalt:

  • Deutsche Hochschule der Polizei, Münster
    KFS 2.0: Ein modernes Führungskonzept für die Polizei
  • Olaf März, Waffen- und Sprengstoffkriminalität, Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt,  Magdeburg
    Waffenkriminalität - Der illegale Umbau erlaubnisfreier Waffen
  • Prof. Dr. sc. jur. Rolf Ackermann, Diplomkriminalist, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK), Berlin
    Kriminalistische Theorie und Praxis - Entwicklung der Kriminalistik in Deutschland
  • Wahlprüfsteine des BDK - Antworten von CDU/CSU, SPD, FDP, Die LINKE und Bündnis 90/Die Grünen zum sicherheitspolitischen Fragenkatalog des BDK
  • Martin Wundram, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung
    Alexander Sigel, Sachverständiger für IT-Forensik

    Anti-Forensik–Techniken, mit denen Täter IT-forensische Maßnahmen behindern und Gegenmaßnahmen 
  • Thorsten Beck, Wetter a. d. Ruhr, Sprecher Pensionärs-, Rentner- und Versorgungsangelegenheiten im BDK-Bundesvorstand
    Mitteilungen für Pensionäre: Ein kleiner Rückblick und Infos zur Vergleichbarkeit von Pension und Renten – Beihilfefähigkeit von rezeptfreien Medikamenten

Download (PDF, 2,8 MB) nach Login